++ NPD-Demo durch die Südstadt: Route bekannt - Gegendemos geplant ++

Die NPD will am Samstag hier in Hannover aufmarschieren, um gegen kritische Journalisten zu demonstrieren. Die Polizei hat am Montag die geplante Marschroute der Rechten bekannt gegeben. Demnach soll die NPD-Demo um halb drei am Dietrich-Kittner-Platz in der Südstadt starten. Von dort aus wollen die Rechten unter anderem über das Rudolf-Bennigsen-Ufer zum Aegi ziehen, vorbei am Funkhaus des Norddeutschen Rundfunks. Die Demo richtet sich konkret gegen drei Journalisten, die in rechtsextremen Kreisen recherchiert und über die Szene berichtet haben. Schon seit längerem versuchen Neonazis kritische Journalisten einzuschüchtern.

Gegen die NPD-Demo regt sich Widerstand hier in Hannover. Bislang sind acht Gegendemonstrationen angekündigt, die aus verschiedenen Stadtteilen in die Innenstadt ziehen sollen. Anwohner vor allem in der Südstadt müssen am Samstag mit Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen rechnen, betroffen sollen auch Busse sein.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.