++ NordLB angeschlagen: Reedereien in Sorge ++

Die angeschlagene NordLB bereitet Niedersachsens Reedereien Sorge. Im Zuge der anstehenden Umstrukturierung hat die Bank angekündigt, Schiffsdarlehen an den US-Investor Cerberus zu verkaufen. Die Reedereien fürchten damit Ausverkauf, den Abbau von Arbeitsplätzen und schlimmstenfalls sogar Bankrott. Betroffen sei laut „neuer Osnabrücker Zeitung“ die Finanzierung von 263 Schiffen, an denen niedersächsische Reedereien und damit Jobs hängen. Bei den Krediten, die von der Bank mit Sitz in Hannover abgetreten werden sollen, geht es um eine Summe von insgesamt etwa 2,7 Milliarden Euro.  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.