++ Neues Online-Verfahren für Kindergarten- und Krippenplätze ++

In Hannover können vom nächsten Jahr an alle gewünschten Plätze zentral in einem Programm vorgemerkt werden. Am Montag ist das Online-System mit dem Namen „Webkita“ im Jugendhilfeausschuss der Stadt vorgestellt worden. Ein entsprechendes Pilotprojekt soll demnach bereits im September im Stadtbezirk Döhren-Wülfel beginnen. Ab dem Kita-Jahr 2019 sollen dann alle 480 hannoverschen Einrichtungen in dem Online-System erfasst sein. Eltern können sich online über die städtischen Kitas informieren, freie Plätze abfragen und bevorzugte Betreuungseinrichtungen vormerken lassen. Sollte es zu einem Vertragsabschluss kommen, ist ein persönlicher Kontakt mit den Familien für eine entsprechende Unterschrift Pflicht. Die Stadt verspricht sich von dem Online-System mehr Übersichtlichkeit für die Eltern. Die Stadt investiert insgesamt 300.000 Euro in das Portal.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.