++ Neue Hoffnung für Godehardistift: Stadt bietet neuen Standort an ++

Vorsichtiges Aufatmen in Linden-Süd: Die Schließung des maroden Seniorenzentrums Godehardistift ist vorerst abgewendet. Die Stadt hat dem Betreiber jetzt ein neues Grundstück vorgeschlagen und reserviert: auf einem Parkplatz an der Einmündung Ricklinger Straße in die Deisterstraße kurz vor dem Schwarzen Bären könnte demnach ein Neubau entstehen. Denn eine Sanierung des bisherigen Gebäudes an der Posthornstraße war nicht mehr möglich. Deswegen wollte das Godehardistift eigentlich zum Jahresende schließen – zum Entsetzen der rund 80 Bewohner und ihrer Angehörigen.

Nun ist die Schließung zunächst bis Mitte 2020 ausgesetzt. In den nächsten sechs Monaten soll der Betreiber nun umfassend prüfen, ob ein Neubau an dem vorgeschlagenen Standort umzusetzen ist. Final müsste dann aber der Stadtrat noch seine Zustimmung geben, um das Baurecht und den Verkauf der Fläche zu beschließen. Geht alles gut, soll der Betrieb im alten Godehardistift dann noch bis zum Umzug in den Neubau weiterlaufen.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.