Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Neu im ÖPNV:

++ Neu im ÖPNV: "Sprinti" startet in Umlandskommunen ++

Ein Kleinbus auf Abruf: Der öffentliche Nahverkehr in der Region Hannover bekommt Zuwachs. „Sprinti“ heißt das neue Angebot, das vor allem Menschen im ländlichen Raum zu Gute kommen soll. Vertreter von üstra und Region haben das Vorhaben am Mittwoch in Hannover präsentiert. Das Ganze ist ein On-Demand-System: Fahrgäste können den Kleinbus per App ordern. Eine Viertelstunde später, so der Plan, sollen sie bereits einsteigen können. Hierfür gibt es virtuelle Haltestellen, immer unweit von Start- und Zielort.

Als einen „Meilenstein für die Mobilität in den Umlandkommunen“ bezeichnete Verkehrsdezernent Ulf Birger Franz den Sprinti. Zunächst kommt der allerdings nur den Menschen in Sehnde, Springe und der Wedemark zugute. Hier startet das Modellprojekt im Juni. Perspektivisch soll es aber ausgeweitet werden.

Betreiber des Sprinti wird das Berliner On-Demand-Unternehmen Via.