++ Nachtruhe durch Tempo 30 in Hannover? Ampelbündnis ist sich uneinig ++

Wie eine mögliche Nachtruhe auf Hannovers Straßen aussehen kann, darüber ist sich offenbar auch das Ampelbündnis nicht ganz einig.Tempo 30 wollen, wie sich am Mittwoch im Bauausschuss zeigte, nur die Grünen. SPD und FDP erklärten laut Medienberichten, dass es mit ihnen aber kein Tempo 30 in der Nacht geben solle. Im gemeinsamen Antrag von Rot, Grün und Gelb hieß es: Die Stadtverwaltung solle ein Geschwindigkeitskonzept entwickeln für alle Straßenabschnitte der höchsten Belastungsstufe, um den Schutz der Nachtruhe zu erreichen. Das wurde innerhalb des Ampelbündnisses offenbar verschieden ausgelegt, oder im Antrag bewusst offen formuliert. Von der Opposition gab es Spott: Es werde wohl kaum Tempo 70 herauskommen, sagte CDU-Ratsherr Felix Semper. Geplant sind aber mehr Verkehrskontrollen, außerdem soll gegen sogenannte Autoposer vorgegangen werden, die nachts starken Lärm mit ihren Motoren erzeugen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen