++ Nach Mammutsitzung: Stadtrat beschließt Doppelhaushalt ++

Zehn Stunden Beratung für 4,8 Milliarden Euro. Der Stadtrat hat gestern den Doppelhaushalt für Hannover für 2019 und 2020 beschlossen: Nun kann die Stadt in den kommenden beiden Jahren jeweils gut 2,4 Milliarden Euro ausgeben. Schwerpunkte werden zum Beispiel der soziale Wohnungsbau und der Ausbau des Radwegenetzes sein. Außerdem investiert die Stadt unter anderem mit ihrem Kunstrasenprojekt in den Sport. Soziale Initiativen wie der Kältebus für Wohnungslose oder die Familienzentren können ebenfalls mit mehr Geld kalkulieren.

Dank sprudelnder Einnahmen insbesondere aus der Gewerbesteuer steht unterm Strich die schwarze Null. Kritik von der Opposition gab es trotzdem. Am Ende stimmten 35 Ratsleute für den Haushalt, 20 dagegen.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.