++ Nach Gilde-Aufspaltung: Mitarbeiter streiken erneut ++

Nach der Aufspaltung der Gilde in vier Einzelfirmen ist rund die Hälfte der Belegschaft erneut in den Warnstreik getreten. Die Mitarbeiter fuhren am Dienstag zu einer Kundgebung nach Frankfurt/Oder, wo sich der Sitz der Gilde-Mutter TCB befindet, um ihrem Ärger Luft zu machen. Unterdessen habe der Betriebsrat rechtliche Schritte eingeleitet, sagte Lena Melcher von der Gewerkschaft NGG gegenüber „Radio Hannover“.

Die Gilde-Geschäftsführung soll das Unternehmen vergangene Woche in einer Nacht- und Nebel-Aktion aufgespalten haben. In der Brauerei in der Südstadt wurden Stellwände aufgebaut, um die Mitarbeiter der vier neuen Einzelfirmen auch räumlich voneinander zu trennen. Der Betriebsrat wurde faktisch aufgelöst.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.