++ Nach Brandsätzen am Finanzamt - Tatverdächtiger festgenommen ++

Vor mehr als einem Jahr waren am Finanzamt an der Göttinger Chaussee in Ricklingen drei selbstgebaute Brandsätze gefunden worden. Jetzt hat die Kriminalpolizei am Dienstagnachmittag einen Tatverdächtigen ermittelt. Intensive Ermittlungen hatten die Beamten auf die Spur des 65-Jährigen gebracht. Wegen bestehender Fluchtgefahr erließ das Amtsgericht Hannover auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl. Dem Mann aus Wennigsen wird versuchte schwere Brandstiftung in drei Fällen zur Last gelegt. Das Motiv des Tatverdächtigen ist bisher unklar. Die selbstgebastelten Brandsätze waren Anfang Dezember 2017 sowie Anfang 2018 von Mitarbeitern des Finanzamtes im Inneren des Gebäudes an der Göttinger Chaussee entdeckt worden. Die Brandsätze hatten aber zum Glück nicht gezündet. Es wurde niemand verletzt. Nach dem Vorfall hatte das Finanzamt seine Sicherheitsmaßnahmen verschärft.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.