++ Mund verätzt: Mann trinkt aus gefundener Wodka-Flasche ++

Ein Mann findet eine volle Wodka-Flasche und steckt sie ein. Später nimmt er einen Schluck – und spuckt sofort alles aus. Denn in der Flasche ist kein Wodka, sondern eine ätzende Flüssigkeit. Der 35-Jährige muss ins Krankenhaus, Ärzte stellen Verätzungen im Mundbereich fest. So geschehen am Sonntag in Langenhagen. Die Polizei prüft nun, um was für eine Flüssigkeit es sich gehandelt hat und ob jemand die Flasche mit Absicht dort abgestellt hat. Die gute Nachricht: Der 35-Jährige wird wohl keine bleibenden Schäden davon tragen.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.