++ Mordfall Kirchrode: War es eine Beziehungstat? ++

Im Fall der Leiche, die verscharrt auf einem Friedhof in Kirchrode entdeckt worden war, verdichten sich die Hinweise auf eine mögliche Beziehungstat: So haben die beiden Verdächtigen, eine 25 Jahre alte Frau und ein 23-jähriger Mann, ein Teilgeständnis abgelegt.

Laut Staatsanwaltschaft habe die Frau das spätere Opfer zunächst im Internet kennengelernt und anschließend mehrere Tage bei dem Mann in Bielefeld verbracht. Dort sei es dann aber zum Streit gekommen. Im April habe die Frau den 28-Jährigen schließlich zu sich nach Hannover eingeladen. In der Wohnung hätten sie und der 23-Jährige das Opfer dann mit zahlreichen Messerstichen getötet und Tage später auf dem Friedhof in Kirchrode verscharrt. Dort war die Leiche Mitte April gefunden worden. Die Verdächtigen waren am Mittwoch in der Wohnung unweit des Friedhofs festgenommen worden.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.