++ Ministerpräsident Weil: Zusammenarbeit der GroKo muss neu überprüft werden ++

Anders als bei seiner eigenen Großen Koalition in Hannover, ist sich Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil nicht sicher, ob die Große Koalition in Berlin eine Zukunft hat. Durch die schlechten Erfahrungen in den vergangenen Monaten sei das Vertrauen in die Bundesregierung deutlich angeknackst. Im Interview mit der Welt fordert Stephan Weil, dass nach der Wahl der neuen CDU-Bundesparteispitze zeitnah eine Entscheidung über den Fortbestand der großen Koalition getroffen werden muss. Spätestens aber zu Beginn des kommenden Jahres. 2018 sei ein richtig schlechtes Jahr für SPD und CDU gewesen – nun müsse geklärt werden, ob es noch genug Vertrauen in eine gemeinsame Regierung gibt. Die SPD strebe weiß Gott keine Neuwahlen an, so der Sozialdemokrat weiter, sie sei aber jederzeit aktionsfähig. 

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.