++ Milliardenverluste bei Continental ++

Der weltweite Einbruch der Autoindustrie, hat im vergangenen Jahr, auch Continental zugesetzt. Der Zulieferer aus Hannover machte über 1,2 Milliarden Euro Verluste. Nach Unternehmensangaben war vor allem der stark rückläufige Markt ein Problem für Conti, dazu kam die Wertberichtigung für vorangegangene Zukäufe. Das Ergebnis lag bereinigt bei 3,2 Milliarden Euro. Continental leidet aber nicht alleine unter dem schwachen Jahr. Vorstandschef Elmar Degenhardt betonte das vergangene Jahr habe deutliche Bremsspuren in der ganzen Automobilindustrie hinterlassen. Im Marktvergleich schlug sich Conti offenbar noch recht gut.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.