++ Messerattacke im Kröpcke: Sicherungsverwahrung für Angeklagten? ++

Er soll im Oktober vergangenen Jahres in der U-Bahnstation am Kröpcke auf einen jungen Mann eingestochen und nur einen Monat zuvor einen anderen Mann mit einem Bambusstock verprügelt haben. Am Donnerstag hat vor dem Landgericht Hannover der Prozess gegen einen 36 Jährigen begonnen. Die Anklage wirft ihm schwere Körperverletzung vor. Im Verfahren geht es aber vor allem darum, ob der mutmaßliche Täter in die Sicherungsverwahrung geht. Der Angeklagte ist durch eine akute paranoid-halluzinatorische Psychose möglicherweise Schuldunfähig. Am Freitag kommt das Gutachten eines Sachverständigen. Mit dem Bericht wird dann auch ein abschließendes Urteil erwartet.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.