++ Messerangriff am Maschsee: Tatverdächtiger stellt sich ++

Drei Tage nach dem schweren Messerangriff am Maschsee hat sich am Mittwochnachmittag der gesuchte Tatverdächtige gestellt. Der 21 Jährige erschien in Begleitung seines Anwalts beim Amtsgericht. Er gab an, sich gegen das Opfer am Maschsee gewehrt zu haben. Nähere Angaben zur Tat oder den Hintergründen des Streits machte der junge Mann aber nicht. Der zuständige Richter erließ einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags. Der 21-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft. Am Ostersonntag soll er bei einer Auseinandersetzung am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer auf einen Gleichaltrigen eingestochen haben. Das Opfer musste notoperiert werden. Die Polizei prüft Hinweise auf eine Beziehungstat.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.