++ Merkel-Rückzug: Althusmann spricht von "kraftvoller" Entscheidung ++

Nach der Landtagswahl in Hessen hat Bundeskanzlerin Angela Merkel angekündigt, nicht mehr für den CDU-Vorsitz und das Kanzleramt kandidieren zu wollen. Niedersachsens CDU-Chef Bernd Althusmann sprach von einer "kraftvollen" Entscheidung, die eine Zäsur darstelle. Außerdem gehe es jetzt darum, eine Parteivorsitzende oder einen Parteivorsitzenden für die kommenden Jahr aufzustellen. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil sagte am Montag gegenüber n-tv, ob die SPD in der Großen Koalition auf Bundesebene bleibt, könne sich erst nach der Wahl des neuen CDU-Chefs entscheiden. Im Dezember wählt die Partei einen neuen Vorsitzenden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.