++ Meilenstein für die MegaHub-Baustelle in Lehrte: Der Kran steht ++

Der erste Container-Portalkran wurde am Dienstag auf der MegaHub-Baustelle in Lehrte aufgestellt. Bereits Ende des Jahres soll der Umschlagbahnhof den Probebetrieb aufnehmen. Dann sollen Container von Zug auf Zug oder Zug auf Straße verteilt werden. Es ist das größte Bahn-Bauprojekt dieser Art in Deutschland und die Wahl fiel nicht ohne Grund auf den Standort Lehrte. Bauleiter Andreas Witzel erklärt: "Die Fläche, auf der der MegaHub entsteht, ist der alte Rangier- oder Verschiebebahnhof in Lehrte. Hier hat schon immer Güterverkehr stattgefunden. Standortbedingt hoffen wir natürlich, dass sowohl in Lehrte, wie auch bundesweit der Kombinierte Verkehr boomt, um CO2 einzusparen, um Verkehr von den Straßen auf die Schienen zu bekommen." 
Das ist das erklärte Ziel: Bund und Bahn investieren nach aktuellem Stand rund 170 Millionen Euro in das Bauprojekt. Der MegaHub ist nicht unumstritten, denn insbesondere Anwohner befürchten Lärmbelästigung und eine höhere Verkehrsbelastung.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen