++ Mehr politisch motivierte Straftaten - vor allem von rechts ++

Es gibt wieder mehr politisch motivierte Straftaten in Niedersachsen: Die Zahl ist im vergangenen Jahr auf rund 3200 gestiegen, ein Plus von 17 Prozent gegenüber 2018. Innenminister Boris Pistorius sagte am Donnerstag bei der Vorstellung der Zahlen in Hannover, einerseits gehe man davon aus, dass tatsächlich mehr Straftaten begangen worden seien. Andererseits gebe es aber auch eine höhere Bereitschaft bei Betroffenen, Delikte anzuzeigen.

Den mit Abstand größten Teil machten demnach rechte Straftaten aus. Sie sind um rund 14 Prozent gestiegen auf über 1600. Dabei handele es sich vor allem um Propagandadelikte, also etwa das öffentliche Zeigen von verbotenen Zeichen wie Hakenkreuzen, so Pistorius. Die rechten Terroranschläge von Halle und Hanau hätten aber auch deutlich gezeigt, wohin fremden- und judenfeindliche Hetze im Netz führen könne.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.