++ Mann schlägt mit Machete auf fahrendes Auto ein ++

Auf der Podbielskistraße hat ein 27 Jahre alter Mann mit einer Machete auf ein fahrendes Auto eingeschlagen. Grund war offenbar ein Streit um eine Zwangsehe. Der Angreifer soll angeblich sauer gewesen sein, weil der Fahrer des Wagens seine 14 Jahre alte Schwester nicht zur Heirat freigeben wollte. Freitagabend war das gegen viertel nach 10, da fuhr ein 18-Jähriger mit seinem PKW von der Podbi los, allerdings nahm die Fahrt nach 50 Metern ein jähes Ende, denn mit einem Mal tauchte ein 27-Jähriger auf, der dem jungen Mann vors Auto sprang, bewaffnet mit einer Machete. Und schlug auf den fahrenden Wagen ein. Erwischt wurde das Fahrzeug an der Windschutzscheibe, der Fahrer wich dem Angreifer noch aus und steuerte dann gegen einen Bordstein. Woraufhin der Täter flüchtete. Wie sich laut Polizei herausstellte, gibt’s zwischen den beiden Herren wohl schon länger Streitigkeiten. Verletzt wurde bei der Aktion niemand - am Auto entstanden etwa dreieinhalb Tausend Euro Schaden.