++ Mann in der List niedergeschossen ++

Am Sonntagabend ist ein Mann in der List niedergeschossen und lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wird wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt. Ein Täter konnte bisher aber nicht gefasst werden. Anwohner hatten gegen 21 Uhr die Polizei alarmiert, weil ein Mann stark blutend auf der Gorck-Fock-Straße lag. Nachbarn hatten davon berichtet, dass sie einen lauten Knall wie einen Schuss gehört hatten. Zeugen sahen außerdem einen Mann vom Tatort fliehen. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen und Spürhunden ein. Doch der Täter wurde nicht gefunden. Das Opfer, ein 43-jähriger Mann, kam mit Schussverletzungen in eine Klinik. Er musste in der Nacht notoperiert werden und  schwebt weiterhin in Lebensgefahr. Die Polizei sucht Zeugen zu den Schüssen an der Gorck-Fock-Straße.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.