++ LKA-Affäre: Vertrauliches Dokument seit einem Jahr verschollen ++

Nur drei Wochen nach dem Skandal um den Diebstahl einer sensiblen Akte aus dem Auto eines LKA-Beamten sind schon wieder geheime Unterlagen beim Landeskriminalamt in Hannover verschwunden. Das als vertraulich deklarierte Dokument ist seit schon einem Jahr verschollen. Es war einem LKA-Mitarbeiter persönlich gegen Unterschrift ausgehändigt worden und seitdem ist der Verbleib ungeklärt. Es soll sich um ein Schreiben des Bundesamtes für Verfassungsschutz handeln. Aufgefallen ist das Verschwinden erst nach dem jüngst bekanntgewordenen Aktendiebstahl vor drei Wochen. Deswegen ist beim LKA eine Inventur des vertraulichen Aktenbestandes in Auftrag gegeben worden. Nach Angaben des Innenministeriums hat das  Landeskriminalamt bereits intern Konsequenzen gezogen. Gegen drei Mitarbeiter sind Disziplinarverfahren eingeleitet worden. Sie stehen im Verdacht, Regelungen im Umgang mit Verschlusssachen missachtet zu haben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen