++ Lehrkräftemangel: Elternrat kritisiert Klagen der Lehrer über Arbeitsbelastung ++

Lehrer schrecken mit ihrem Klagen über die eigene Arbeitsbelastung potenzielle Berufseinsteiger ab. Davor hat der Landeselternrat in Hannover gewarnt. Angesichts des Lehrkräftemangels brauche es eine Imagekampagne, sagte laut Medienberichten der Elternratsvorsitzende Mike Finke. Pädagogen müssten ihren Job positiver sehen. Im Vergleich zu anderen Bereichen des öffentlichen Dienstes, wie etwa Polizisten, seien Lehrer durchaus gut gestellt. Die Lehrerverbände fordern seit Jahren, die Vergütung der verschiedenen Schulformen finanziell gleichzustellen. Einen ersten Schritt hatte die Landesregierung bereits unternommen und die Besoldung von A12 in Grund-, Real- und Hauptschulen heraufgestuft. In Niedersachsen herrscht aber weiterhin Lehrkräftemangel: Von rund 1900 ausgeschriebenen Stellen sind laut Kultusministerium nur knapp 1700 besetzt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.