++ Leere Straßen: Polizei erwischt Raser ++

Die durch Corona freien Straßen werden aktuell wohl immer mehr zum Rasen missbraucht. Hannovers Polizei hat in den vergangenen Tagen schwerwiegende Verkehrsverstöße festgestellt. Nach Angaben der Beamten wurde bereits am Samstag ein Mann auf der A7 erwischt. Bei erlaubten 100 km/h war er mit 225 km/h unterwegs, noch dazu hatte der 35-Jährige sein Handy am Ohr. Am Dienstag griffen die Beamten dann noch einen 28-Jährigen auf. Dieser Raser wurde auf der Celler Straße, wo eigentlich 50 km/h erlaubt sind mit 124 km/h geschnappt. Die Polizei stellte in einer Mitteilung noch einmal klar, dass die Situation auf den Straßen keinen Freifahrtschein für Raser bedeutet. Auch in den kommenden Tagen und Wochen werde streng kontrolliert.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.