++ Landgericht: Fünfeinhalb Jahre Haft für Limmerstraßen-Schläger ++

Fünfeinhalb Jahre Gefängnis wegen gefährlicher Körperverletzung mit Todesfolge: Das Landgericht Hannover hat am Dienstag den Kampfsportler verurteilt, der im Herbst an der Limmerstraße einen 40-Jährigen verprügelt und getötet hat. Wegen seiner Drogensucht soll der 28-Jährige vor Haftantritt eine neunmonatige Entziehungskur antreten. Die Verteidiger des Kampfsportlers hatten eine deutlich geringere Strafe gefordert. Er hatte die Tat zugegeben. Grund war demnach ein Streit, weil der 40-Jährige ihm vors Fahrrad gelaufen war. Der 28-Jährige entschuldigte sich heute vor dem Landgericht bei der Familie des Opfers.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.