++ Datenschützerin fordert Abschaltung von "Section Control" ++

Gegenwind für „Section Control“: Die Landesdatenschutzbeauftragte in Niedersachsen Barbara Thiel fordert die sofortige Stilllegung des Streckenradars an der B6. Grund seien die Beschlüsse des Bundesverfassungsgerichts am Dienstag, teilte Thiel am Mittwoch mit. Demnach stellt die ausnahmslose Erfassung aller Autokennzeichen zu Kontrollzwecken einen Eingriff in die Grundrechte dar. „Section Control“ fotografiert zunächst die Kennzeichen aller Autos und misst dann die Durchschnittsgeschwindigkeit über einen etwa 2 Kilometer langen Abschnitt. Wer zu schnell gefahren ist, wird anschließend geblitzt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.