++ Kulturrat kritisiert Finanzplanung für Kulturhauptstadtgewerbe ++

Die Finanzplanung rund um die Kulturhauptstadtbewerbung steht weiterhin in der Kritik. In einem offenen Brief befürchtet der Kulturrat nun dass die Kulturszene der Stadt Unterstützung verweigern könnte. Der offene Brief ist ein Bekenntniss zur Bewerbung für die Kulturhauptstadt 2025, das sagte der Vorsitzende des Kulturrates Stefan Becker gegenüber Radio Hannover. Aber: wird das Kulturbudget im vorgesehenen Umfang beschlossen sieht der Rat die Ernsthaftigkeit und den politischen Rückhalt der Bewerbung ernsthaft in Frage gestellt.  Die Mitglieder des Kulturrates fordern eine größere jährliche Steigerung des Kulturbudgets schließlich sei eine aktive und arbeitsfähige Szene tragender Bestandteil der Bewerbung. Der Kulturrat erwartet wie es heißt deshalb Spielraum und die Unterstützung wirkungsvoller Inhalte, Prozesse und Formen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.