++ Kulturbüro führt Programm zur Förderung junger und internationaler Kultur ein ++

Schnell und unbürokratisch, so will das Kulturbüro der Landeshauptstadt junge und Internationale Kultur fördern. Mit dem Programm „Zwei mal 10.000“ sollen Neueinsteiger im Kulturbereich motiviert werden und langen Antragsfristen und komplizierten Kostenfinanzierungsplänen aus dem Weg gehen. Kulturschaffende haben damit die Möglichkeit kurzfristig eine Förderung von bis zu 1500 Euro für Projekte zu beantragen, so die Stadt Hannover. Dabei sollen besonders Projekte gefördert werden die die Internationalität der Kulturszene vorantreiben sowie experimentelle und innovative Ansätze die nicht in die klassische Förderung passen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.