++ Kriminalität: Straftaten auf Rekordtief - mehr Sexualdelikte und Messerangriffe ++

Die Zahl der gemeldeten Straftaten in Hannover ist auf den niedrigsten Stand seit der Jahrtausendwende gefallen: Im vergangenen Jahr verzeichnete die Polizei rund 106.000 Delikte, das waren rund 9000 weniger als 2017. Polizei-Präsident Volker Kluwe sprach am Donnerstag bei der Vorstellung der Kriminalitätsstatistik von einer „erfreulichen Entwicklung“. Demnach wurden 2 von 3 Taten aufgeklärt.

Einen starken Anstieg gab es hingegen bei den Sexualdelikten: Sie stiegen um rund ein Drittel an. Kluwe sagte, möglicherweise hätte die #metoo-Bewegung hier zu einer höheren Anzeigebereitschaft geführt. Die Polizei verzeichnete außerdem mehr Mord und Totschlag. Dabei stieg auch die Zahl der Messerangriffe.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.