++ Kommt die Homeoffice-Pflicht? Arbeitgeberverband dagegen ++

Wenn Bund und Länder am Dienstag über weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beraten, dann will sich Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil für verbindliche Homeoffice-Regelungen aussprechen. Beim Arbeitgeberverband NiedersachsenMetall stößt das auf Missfallen. Bei der von Weil  vorgeschlagenen Rechtfertigungsverpflichtung für Arbeitgeber befürchtet der Verband eine starke Gefährdung des Betriebsfriedens. Das bisher gesetzlich geschützte Direktionsrecht des Arbeitgebers werde damit eingeschränkt, so NiedersachsenMetall-Chef Volker Schmidt.  Dies sei justiziabel und würde eine Klagewelle lostreten. Zudem gibt der Arbeitgeberverband zu Bedenken, dass eine Homeoffice-Pflicht die finanziell angespannte Situation der Betriebe weiter verschärfen würde, da der Heimarbeitsplatz in puncto Ausstattung, Ergonomie und IT-Sicherheit Büro-Anforderungen erfüllen müsste. Um die Bereiche Homeoffice und Mobiles Arbeiten weiter auszubauen, plädiert NiedersachsenMetall für steuerliche Anreize für Arbeitgeber.

Kategorie: