++ Körperverletzung bei Agentur für Arbeit: Stuhlwerfer vor Amtsgericht ++

Dass es in der Agentur für Arbeit öfter mal zu lautstarken Auseinandersetzungen kommt, ist mit Sicherheit keine Neuigkeit. Vor dem Amtsgericht Hannover sollte sich Mittwoch aber ein Mann verantworten, weil er gleich einen Stuhl nach einer Mitarbeiterin geworfen haben soll. Die Anklage wirft dem Mann vor, die Frau im Juni vergangenen Jahres verletzt zu haben. Offenbar aus Wut über einen nicht einlösbaren Scheck griff er sich das Sitzmöbel und schleuderte es gegen das Bein der Frau. Gegen ihn läuft nun ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung. Zum Prozessauftakt erschien er allerdings nicht.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.