++ Knapp 6000 Unterstützer: Petitionsausschuss berät über Erhalt des Römerlagers Wilkenburg ++

Der Petitionsausschuss im Niedersächsischen Landtag setzt sich heute mit dem Erhalt des Römerlagers Wilkenburg bei Hemmingen auseinander. In einer öffentlichen Unterschriftensammlung haben sich knapp 6000 Unterstützer für den Erhalt des ehemaligen Truppenlagers ausgesprochen. Die Mitzeichner befürchten, dass das Gelände dem Kiesabbau zum Opfer fällt. Mit über 5000 Unterschriften in unter 6 Wochen hat die Petition die Mindestanzahl erreicht, damit bekommen die Initiatoren der Petition die Möglichkeit ihr Anliegen vor dem Petitionsausschuss des Landtages vorzutragen. Seit September 2017 gebe es das Verfahren mit einer öffentlichen Anhörung nach einer Petition, es sei allerdings eine Premiere, dass die notwendige Anzahl an Unterschriften, 5000, erreicht worden sei, so Landtagssprecher Kai Sommer. Nach dem Termin am Dienstag gibt der Ausschuss dann eine Empfehlung ab, wie mit dem Römerlager Wilkenburg weiter verfahren werden soll.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.