++ Kinderschutzbericht: Gefährdungszahlen gehen zurück ++

Der Fachbereich Jugend der Region Hannover hat einen Bericht zum Kinderschutz vorgelegt. Die Auswirkungen der Coronakrise belasten offenbar besonders Kinder, Jugendliche und Familien. Die Zahl der Kinder, die in Obhut genommen werden musste, sei zwar Rückläufig, der Fachbereich geht aber davon aus, dass sich „im Lockdown“  auch weniger Menschen melden konnten. Trotzdem blickt die Region insgesamt auf eine positive Entwicklung. Die Zahl der Gefährdungseinschätzungen bei Minderjährigen und deren Familien ging um rund ein Drittel zurück, außerdem nimmt die Zahl der Kindeswohlgefährdungen ab.  

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.