++ Kinderschutzbericht: 313 Kinder und Jugendliche zeitweise aus Familien genommen ++

313 Kinder und Jugendliche hat das Jugendamt im vergangenen Jahr zeitweise aus ihren Familien genommen. Das geht aus dem neuen Kinderschutzbericht der Region hervor. Häufigster Grund war Überforderung der Eltern oder eines Elternteils, danach folgten Anzeichen von Missbrauch. Die Zahl der in Obhut genommenen Kinder und Jugendlichen ist damit im Vergleich zum Vorjahr massiv um rund 28 Prozent gestiegen. Einen Grund sieht das Jugendamt darin, dass es mehr Ansprechpartner für Kinder gebe.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen