++ Keks-Erbin Verena wird nicht Bahlsen-Chefin ++

Keks-Erbin Verena Bahlsen kommt bei der Besetzung des Chefpostens offenbar nicht zum Zuge: Laut Firmenpatriarch Werner Bahlsen soll „kein Familienmitglied der nächsten Generation“ den Kekshersteller leiten, das sagte der 70-Jährige dem „Handelsblatt“. Bahlsen hatte sich 2018 als Vorstandschef zurückgezogen, seither ist die Position unbesetzt. Tochter Verena soll zwar Interesse gehabt haben. Allerdings sei nicht alles, was dazu geschrieben werde, auch richtig, so Bahlsen.

Die 26-jährige Keks-Erbin hatte heftige Kritik geerntet, als sie vergangenes Jahr sagte, Bahlsen habe sein Zwangsarbeiter in der NS-Zeit gut behandelt. Ein unabhängiger Historiker arbeite nun die Familiengeschichte und insbesondere die NS-Zeit auf. Bei Bahlsen laufen die Geschäfte derzeit nicht wirklich prächtig, das Unternehmen ist unter anderem von US-Strafzöllen betroffen.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.