++ JVA Sehnde: Vollzugsbeamte vom Dienst suspendiert ++

In der JVA Sehnde sind vier Vollzugsbeamte vom Dienst suspendiert worden. Das berichtete kürzlich die dpa. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen vor, gemeinsame Sache mit Häftlingen gemacht und Handys, sowie Drogen in das Gefängnis geschmuggelt zu haben. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Hannover sprach von einem „außergewöhnlichen Fall“. In zwölf Hafträumen seien bei einer Razzia am Sonntag mutmaßliche Drogen sowie Streckmittel entdeckt worden. In Privatwohnungen hätten die Ermittler zudem 45 Mobiltelefone, SIM-Karten sowie Datenträger beschlagnahmt. Die Beweise würden derzeit ausgewertet. Neben den vier Vollzugsbeamten der JVA Sehnde stehen 21 Gefangene sowie sechs weitere Menschen unter dem Verdacht der Bestechung beziehungsweise Bestechlichkeit. Von organisierter Kriminalität wollte die Staatsanwaltschaft auf Nachfrage von Radio Hannover noch nicht sprechen. 

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen