++ Johanniter rufen zu korrektem Verhalten bei Badeunfällen auf ++

Das heiße Wetter lockt auch in der Region zu Badeausflügen. Trotzdem warnen Hannovers Johanniter vor den Gefahren im Wasser und mahnen zu richtigem Verhalten bei Badeunfällen. Gerät ein Mensch in Not sollten Helfer sich nicht selbst in Gefahr bringen, sondern zuerst den Rettungsdienst über die 112 alarmieren. Gerade direkter Körperkontakt solle vermieden werden, damit ein möglicherweise Ertrinkender den Retter nicht mit unter Wasser zieht. Darüber hinaus empfehlen die Johanniter die Erste-Hilfe-Kenntnisse regelmäßig aufzufrischen. Bereits am vergangenen Wochenende kam es zu einigen tödlichen Badeunfällen, auch hier in Niedersachsen.  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.