++ Isernhagen: Möbel-Chefs dürfen mit Hubschrauber kommen ++

Die Chefs eines Möbelhauses an der A2 in Isernhagen kommen gern mal mit dem Hubschrauber. Der landet dann auf dem dafür vorgesehenen Platz oben auf dem Gebäude. Doch Anwohner wollten das nicht hinnehmen, klagten – und sind am Donnerstag schließlich vor dem Verwaltungsgericht abgeblitzt.

Das urteilte, die Genehmigung für den Hubschrauber-Landeplatz sei rechtens. Die Möbelhauskette hatte argumentiert, die Geschäftsführer müssten in der Lage sein sollten, schnell zu den bundesweiten Standorten zu fliegen. Zudem liege die Hubschrauber-Lautstärke einem Gutachter zufolge unter dem erlaubten Richtwert – vergleichbar etwa mit einem vorbeifahrenden Lkw. Eine der Klägerinnen beschrieb die Geräuschkulisse hingegen mit den Worten, das sei „wie ein schlechter James-Bond-Film“.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.