++ Schweres Unwetter - Feuerwehr zählt 500 Einsätze ++

Ein schweres Unwetter mit Starkregen ist in der Nacht zu Mittwoch über unsere Stadt gezogen. Die Feuerwehren hatten alle Hände voll zu tun – bis zum Nachmittag. Denn viele Menschen bemerkten erst nach dem Aufstehen, dass ihre Keller und Garagen vollgelaufen waren. Schon in der Nacht waren die Einsatzkräfte in Stadt und Region zu Einsätzen ausgerückt - insgesamt kamen rund 500 zusammen.

Darunter auch auf der Podbi in Höhe Bahlsen, dort war ein Baum auf die Straße gekippt. Außerdem musste die sogenannte Kaisergabel wegen Überschwemmung geschlossen werden, also die Unterführung der B6 in der Verlängerung der Ritter-Brüning-Straße. Und auch die B65 im Bereich der Eisenbahnunterführung auf dem Südschnellweg war nicht befahrbar.

Die List und die Oststadt waren insgesamt besonders stark von dem Unwetter betroffen. Im Umland traf es vor allem Langenhagen. Allein dort musste die Feuerwehr zu rund 90 Einsätzen ausrücken.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.