++ Hühnermaststall in der Wedemark: Gericht stoppt Erweiterung ++

Erfolg für Hühner-Riesenmaststall-Gegner: Die geplante Erweiterung eines Betriebs in der Wedemark ist zunächst gestoppt. Das Verwaltungsgericht hat jetzt einem Eilantrag des NABU stattgegeben – der hatte sich gegen die von der Region Hannover erteilte Sofort-Baugenehmigung gerichtet.

In Elze möchte ein Landwirt seinen Betrieb quasi verdoppeln – zu 79.000 bereits bestehenden Mastplätzen sollen weitere 85.000 hinzukommen. Nach Ansicht des Gerichts verfügt der Betreiber aber nicht über ausreichende Flächen zur Futterproduktion für die Tiere. Nur wenn ein Betrieb sein eigenes Futter produziert, gilt er aber als landwirtschaftlich. Ist dies nicht der Fall gelten ganz andere baugenehmigungsrechtliche Maßstäbe, nämlich die für ein Gewerbe. Nun liegt der Ball also wieder bei dem Stallbetreiber und der Region – ob und wenn ja wie und wo es weitergeht.

Neben dem Naturschutzbund kämpft auch eine Bürgerinitiative gegen den Ausbau des Hühnermaststalls.  

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.