++ Hitzewelle: Region ruft zum Wassersparen auf ++

Aufgrund der anhalten Hitzewelle bittet die Region Hannover jetzt um einen möglichst sparsamen Umgang mit Leitungswasser. Der Verbrauch sei überdurchschnittlich hoch. Um Versorgungsengpässe zu vermeiden, sollten die Bürger momentan möglichst darauf verzichten, etwa den Rasen mit Trinkwasser aus der Leitung zu sprengen oder private Pools damit zu füllen.
Das Trinkwasser in und um Hannover wird überwiegend aus Grundwasser gewonnen. Davon ist aufs Jahr gerechnet zwar grundsätzlich genug da, aber nur eine begrenzte Menge an aufbereitetem Trinkwasser kann eingespeist werden.
Zuletzt hatten bereits die Stadtwerke Barsinghausen zum Wassersparen aufgerufen. Hier wurde das Trinkwasser aus der Leitung zwischenzeitlich bereits knapp.
Insgesamt gibt es in der Region Hannover 16 Versorgungsunternehmen, die für Aufbereitung und Einspeisung des Wassers zuständig sind.

 

 

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.