++ Hindenburgstraße wird Thema im OB-Wahlkampf ++

Die Hindenburgstraße wird offenbar Thema im OB-Wahlkampf, nachdem der CDU-Kandidat Eckhart Scholz angekündigt hat, die Umbenennung stoppen zu wollen. Der Grüne OB-Kandidat Belit Onay hielt am Freitag in der HAZ dagegen.

Es sei richtig, Konsequenzen aus der Vergangenheit zu ziehen, so Onay. Der wissenschaftliche Beirat der Stadt empfehle eine Umbenennung nur, wenn ein Name in Verbindung zu schweren Menschenrechtsverletzungen stehe.Reichspräsident Paul von Hindenburg hatte unter anderem 1933 Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannt.

SPD-Kandidat Marc Hansmann sagte, er wolle Umbenennungen nicht kategorisch ausschließen. Die Stadt wertet derzeit Vorschläge von Anwohnern aus und will demnächst sieben mögliche Straßennahmen zur Abstimmung stellen.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.