++ Zentralstelle soll Schwangeren Hebammensuche erleichtern ++

Die Region Hannover will Schwangeren die Hebammensuche erleichtern- bisher mussten werdende Mütter oft lange nach Unterstützung suchen, eine Hebammenzentrale soll das jetzt ändern. Bereits Anfang nächsten Jahres könnten sich Schwangere dann bei der Stelle melden und an eine freiberufliche Hebamme vermittelt werden, so der Plan des Niedersächsischen Hebammenverbandes und Pro Familia Niedersachsen. Bis 2021 sollen dafür 360.000 Euro aus dem Regionshaushalt zur Verfügung stehen- das bestätigte die Region am Donnerstag gegenüber Radio Hannover. Den Sozialausschuss hat der Antrag bereits passiert, jetzt muss noch die Regionsversammlung am 18.12. darüber abstimmen. Dabei sollte es sich aber nur um eine Formsache handeln.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.