++ Grippewelle erreicht Hannover - Impfung noch möglich ++

Hören Sie es auch überall Husten und Prusten? Kein Wunder, denn die Grippewelle ist da: Landesweit verzeichnen die Gesundheitsämter eine steigende Zahl von Influenza-Fällen. Gut jede fünfte untersuchte Probe weise die Viren inzwischen auf, teilte das Landesgesundheitsamt am Dienstag in Hannover mit. Präsident Matthias Pulz sagte, wie stark die Grippewelle in diesem Jahr ausfallen werde, könne er nicht sagen. Den Höhepunkt erwarte man aber erst im Februar. Bisher seien zwei Todesfälle durch Influenza-Viren in Niedersachsen verzeichnet worden. Die Grippe führe am ehesten in Verbindung mit Vorerkrankungen zum Tod. Deshalb rät das Gesundheitsamt vor allem alten und kranken Menschen zu einer Impfung.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.