++ Gesprengte Automaten: Polizei nimmt Verdächtige fest ++

Unbekannte haben in den vergangenen Monaten zwölf Fahrkartenautomaten in der Region Hannover gesprengt. Nun hat die Polizei mehrere Verdächtige festgenommen: Am Freitag durchsuchten Spezialkräfte die Wohnungen von vier Männern in der Region, zwei wurden verhaftet. Ein dritter Verdächtiger sitzt bereits wegen eines anderen Delikts im Gefängnis. Das hat die Polizei am Montag mitgeteilt. Die Männer zwischen 21 und 34 stehen im Verdacht, die Fahrkartenautomaten der Üstra und der Deutschen Bahn gesprengt und das enthaltene Geld gestohlen zu haben. In den Wohnungen in Sehnde, Lehrte und Burgdorf fanden die Beamten Bargeld, Sprengmaterial und eine Banknotenkassette aus einem der Automaten. Der Schaden an den Maschinen beläuft sich auf über 300.000 Euro.

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.