++ Gerhard Schröder kritisiert Umweltschützer ++

Anspruchsvolle Klimapolitik“ sei zwar nötig, sie müsse aber so gestaltet werden, dass der Industriestandort nicht gefährdet werde, so der Altkanzler. An morgen zu denken sei zwar wichtig, aber man dürfe auch die Probleme der jetzigen Generation nicht vergessen, so Schröder vor hunderten geladenen Gästen des Verbands niedersächsischer Familienunternehmen. Der Verband feierte am Mittwoch sein 70-jähriges Bestehen – „ziemlich jung im Gegensatz zu mir“, sagte Schröder. Der Altkanzler ist 75 Jahre alt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.