Jetzt läuft auf Radio Hannover:
++ Geflügelpest: Region verordnet Stallpflich nach drittem Vogelgrippe-Fall ++ - Radio Hannover - die Stimme der Stadt auf 100,0

++ Geflügelpest: Region verordnet Stallpflich nach drittem Vogelgrippe-Fall ++

In der Region Hannover gibt es einen dritten bestätigten Fall der Vogelgrippe. Veterinäre haben bei einem toten Wildvogel vom Spreewaldsee in Uetze den Vogelgrippevirus nachgewiesen. Als Konsequenz hat die Region Hannover nun vorsorglich eine Stallpflicht für das gesamte Regionsgebiet angeordnet. Sie tritt am Mittwoch in Kraft und gilt bis auf Weiteres. Geflügelhalter dürfen ihre Tiere nicht mehr im Freien halten, sondern nur noch im Stall oder unter geeigneten Vorrichtungen, die durch Gitter oder Netze das Eindringen von Wildvögeln verhindern. Der Vogelgrippe-Fall vom Spreewaldsee in Uetze ist der dritte bestätigte Fall aus der Region. Der erste wurde im November am Steinhuder Meer bei einen toten Wildvogel festgestellt. Vor zwei Wochen wurde eine infizierte Wildgans an den Koldinger Teichen in der Leinemasch entdeckt. In der Region gibt es insgesamt 2400 registrierte Geflügelhalter.