++ Garbsen: Erzieherinnen vergessen Kleinkind in Kita ++

In einer Garbsener Kita haben Erzieherinnen nach Feierabend ein Kleinkind vergessen und eingeschlossen. Wie erst jetzt bekannt wurde, liegt der Vorfall bereits rund zwei Wochen zurück. Der 18 Monate alte Junge hatte laut Medienberichten in einem Raum geschlafen. Zum Dienstschluss gegen 13:30 Uhr wurde offenbar der Kontrollgang versäumt, sodass das Kind in der Kita eingeschlossen wurde. Kurz darauf löste es einen Bewegungsmelder aus, als es durch das Gebäude lief. Dadurch verständigte der zuständige Sicherheitsdienst die Polizei, die den Jungen kurz darauf befreite. Die Erzieherinnen zeigten sich im Nachhinein erschüttert, dass das Kind einfach vergessen wurde. 

 

Kategorie:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.