++ Fummel-Friseur begrapscht Kundin: Acht Monate Bewährungsstrafe ++

Sie wollte sich beim Friseur eine Beauty-Behandlung gönnen – doch die wurde zum Albtraum: Denn der 38-Jährige Behandelnde hatte anderes im Sinn und begrapschte die Brüste der jungen Frau. Für den Übergriff hat das Gericht den Iraker nun zu acht Monaten Bewährungsstrafe verurteilt. Außerdem muss er 500 Euro Geldstrafe zahlen. Der Mann, der als Aushilfe im Friseurladen seines Bruders in Hannover arbeitet, hatte die 19-Jährige Kundin zu einer Gratis-Augenbrauenbehandlung überredet. Dann führte er sie in einen hinteren Bereich des Geschäfts, der von außen nicht einsehbar ist, massierte nicht nur ihr Gesicht, sondern auch ihre Brüste und küsste sie auf die Stirn. Obwohl die junge Frau ihn mehrfach aufforderte, die Fummelei zu unterlassen, ließ der 38 Jährige nicht von ihr ab. Die 19-Jährige zeigte den verheirateten Familienvater nach dem Erlebnis bei der Polizei an.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.