++ FDP wünscht sich OB-Neuwahlen schon im September ++

Innerhalb von sechs Monaten muss Hannover einen neuen Oberbürgermeister wählen. Bislang war von einem möglichen Wahltermin im November die Rede. Die FDP im Stadtrat wünscht sich aber einen früheren Termin, möglichst schon im September. Der Fraktionsvorsitzende Wilfried Engelke sagte, die Stadtverwaltung arbeite schon lange genug in einem Schwebezustand. Die Doppelbelastung insbesondere für die Dezernenten, die nun teilweise seit vielen Monaten andere Dezernate mitübernehmen, müsse ein Ende finden. Letztlich sei auch niemandem mit einem 6-monatigen Wahlkampf geholfen, so Engelke. Ein Neuanfang müsse daher so schnell wie möglich erfolgen und daher bevorzuge die FDP einen Wahltermin im September. Die Liberalen wünschen sich daher nun eine schnelle Einigung mit allen Fraktionen für einen Termin zur Oberbürgermeister-Neuwahl. In der Sitzung am 27. Juni will der Rat das genaue Datum beschließen.

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen