++ Erster Kältetoter in Hannover ++

Die Kälte in Hannover hat in diesem Jahr ihr erstes Opfer gefordert: Wie die Polizei gegenüber Radio Hannover mitteilte starb am Montag ein Obdachloser durch Unterkühlung. Ein Zeuge und Bekannter des 54-Jährigen versuchte noch ihn durch Ohrfeigen aufzuwecken, blieb aber erfolglos. Gegen 9 Uhr setzte er einen Notruf ab. Der Obdachlose hatte laut Rettungskräften Erfrierungen und eine Alkoholvergiftung, wurde noch in ein Krankenhaus eingeliefert, verstarb aber noch am Montagabend an den Folgen der Unterkühlung. Fremdeinwirkungen gegenüber dem Erfrorenen schließt die Polizei aus.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.